Auftaktveranstaltung zum Neustart der Flusslandschaft des Jahres

27.08.2021 17:00 - 20:00 Uhr
Zielgruppe: 
Alle
Kosten: 

keine

Auskunft & Anmeldung: 

NaturFreunde Deutschlands
Katja Plume
Bundesgeschäftsstelle
Warschauer Str. 58a/59a
10243 Berlin

(030) 29 77 32-69
plume@naturfreunde.de

Gemeinsam mit dem Deutschen Angelfischerverband (DAFV) wollen die NaturFreunde Deutschlands die heimischen Flusslandschaften bekannter machen und für ihre Renaturierung werben. Deshalb wird alle zwei Jahre eine Flusslandschaft des Jahres von einem gemeinsamen Fachbeirat für Gewässerökologie ausgerufen. Diese steht dann für die Zeit im Zentrum zahlreicher öffentlicher und touristischer Aktivitäten.

Bereits 2020 wurde die Weiße Elster zur Flusslandschaft des Jahres ausgewählt – ein besonders interessanter Fluss, an dessen Lauf die Natur und vergangene Industriekultur gleichermaßen zu besichtigen sind. Die Weiße Elster ist ein 257 km langer Nebenfluss der Saale, der in Tschechien entspringt, die Bundesländer Sachsen, Thüringen sowie Sachsen-Anhalt durchfließt und schließlich bei Halle in die Saale mündet. Die Weiße Elster gilt als der wichtigste Fluss Mitteldeutschlands, mehr als 1,5 Millionen Menschen leben im 5.300 Quadratkilometer großen Einzugsgebiet.

Bedingt durch die Corona-Pandemie wurde die Laufzeit der Flusslandschaft bis 2023 verlängert. Der feierliche Auftakt kann erst jetzt erfolgen.

Dazu laden wir Sie herzlich ein!

am Freitag, den 27.08.2021
18:00 – 20:00 Uhr

im Kultur- und Kongresszentrum Gera

Unmittelbar angrenzend befindet sich das Parkhaus Zentrum.

Mit der Flusslandschaft des Jahres soll die Bevölkerung auf die ökologische, ökonomische und soziokulturelle Bedeutung der Flüsse und der sie umgebenden Landschaft aufmerksam gemacht werden. Ebenso sollen Maßnahmen zur Erhaltung, zum Schutz und zur Renaturierung von Flusslandschaften und ihren Lebensgemeinschaften initiiert, Arbeiten zum Wiederreichen einer hohen Durchgängigkeit unterstützt und naturnahe Wander- und Erholungsgebiete gefördert werden.

Geplanter Ablauf der Veranstaltung

17:00 Uhr
symbolische Wasserübergabe aus der Lippe, Flusslandschaft des Jahres 2018/2019 in die Weiße Elster (Elsterstrand am Stadion, Gera)

18:00 – 20:00 Uhr
Empfang im Kultur- und Kongresszentrum Gera anlässlich der Verlängerung der Flusslandschaft des Jahres: Weiße Elster

  • Begrüßung durch Vertreter*in der Stadt Gera
  • Grußwort von Steffi Lemke, Parlamentarische Gruppe „Frei fließende Flüsse“, MdB Bündnis 90/Die Grünen
  • Übergabe des Staffelstabes durch Vertreter*in der Flusslandschaft des Jahres 2018/19: Die Lippe mit Bildern der symbolischen Wasserübergabe
  • Grußwort von Michael Müller, Bundesvorsitzender der NaturFreunde Deutschlands
  • Grußwort des Deutschen Angelfischerverbandes überbracht von Thomas Hennicke, Kreisanglerverein Zeitz
  • Grußwort von Wolfgang Tiefensee, Mitglied der NaturFreunde-Ortsgruppe Gera, Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft
  • Fachvorträge zur Weißen Elster:
    • „Schlösser, Herrenhäuser und Sakralbauten an der Weißen Elster“ Referent: Matthias Prasse, Vorsitzender Historische Häuser und Gärten Sachsen-Anhalte.V.
    • „Flößerei an der Weißen Elster“ Referenten: Vogtländischer Flößerverein Muldenberg e.V. und Förderverein Elsterfloßgraben e.V.

Nach den Wortbeiträgen gibt es die Möglichkeit, sich bei Getränken und Snacks auszutauschen.

Am sich anschließendem Wochenende findet das Seminar "Einblicke in die Flusslandschaft des Jahres 2020–23: Weiße Elster" statt. Für alle Interessierten werden Fachvorträge und Exkursionen angeboten: Information und Anmeldung

Ort/Unterkunft/Treffpunkt: 
Kultur- und Kongresszentrum Gera, Schloßstraße 1, 07545 Gera

Ortsgruppe/n